[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

18.234.247.75 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Material

Cluley Multiplier


Inhaltsverzeichnis

1 Prospekte, Anleitungen und Material für ....

Hinweis: Diese Seite ist eine Materialsammlung.
Sie dient zur Vorbereitung neuer Artikel und zur Unterstützung von Anwendern, die Beiträge verfassen wollen. Es ist kein festes Format vorgesehen.
Bitte fügen Sie hier Daten, Listen, Bilder, Anzeigen usw. ein und geben Sie die Quelle an, sonst ist der Beitrag nutzlos.
Bilder können nach Einstellen in zugehörige Artikel hier gelöscht werden!

2 Anleitungen

3 Prospekte

4 Aus Zeitschriften

5 Aus Büchern

6 Eigene Texte

7 Bilder von Maschinen und Geräten

8 Sonstiges Material

Patent:US1221027 Patent:US1332543

9 Anmerkungen

Cluley Multiplier Co. war incorporated in Delaware, USA mit Capital stock $3,000,000 [https://hdl.handle.net/2027/njp.32101067575223?urlappend=%3Bseq=50 Annual Report of the State Auditor of the State of Delaware, 1911, S.48 und wird auch noch erwähnt in  Annual Report of the State Auditor of the State of Delaware, 1912, S.132  1914, S.108  1915, S.185 sondern nicht mehr  1916, 1917

Die Firma fing an in Chicago ( Chicago Commerce, Nov. 1913-May 1914 S.6). Die Cluley Direct Multiplier Rechenmaschine sollte ab Juli 1913 verkauft werden für $300 ( United States Investor, 23, 1913, S.845-846) Cluley Multiplier Co. versuchte 1914 ein Fabrik in Quincy, Illinois, zu bauen mit finanzielle Mithilfe der lokalen Chamber of Commerce, aber die Verhandlungen scheiterten ( Industrial World 48, 23 März 1914, S.355-356). Ein Jahr später wurde nach Green Bay, Wisconsin umgezogen ( Iron Age, 1915 S.348) aber schon 1917 wurde ein Teil des Gebäudes untervermietet an die Oneida Motor Truck Company ( Hardwoord Record, 42, 25. März 1917 S.42) und wurde die Produktion der Rechenmaschinen ausgesetzt wegen wichtigen Entwicklungen in der Konstruktion. Stattdessen wurden Kfz-teile produziert ( Iron Age, 1917 S.722 und  The Automobile, 1917 S.523)

1922 wurden die Effekten der Firma als inaktiv seit 1918 aufgelisted  The National Monthly Stock Summary, 1922 S.45 und 1959? wurde die Firma als aufgelöst bezeichnet  The Morning News from Wilmington, Delaware, 15.Januar 1959 S.31

John Pendleton Cluley, Erfinder und Direktor, wurde am 17. Januar 1876 in St. Louis, Missouri, USA geboren. Er arbeitete für die St. Louis, Alton & Terre Haute Railroad Company, die Illinois Central Railroad Company in Chicago, die Consolidated Coal Company und die Cluley-Miller Coal Company  St. Louis, the Fourth City, 1764-1909, S.679-680. Sein unerwarteter Tod führte zum Abbruch der Cluley Multiplier Rechenmaschinenentwicklung  Jack Rudolph, Birthplace of a Commonwealth, Brown County Historical Society, 1976, S.51 John P. Cluley ist am 15. Januar 1922 gestorben und im  Bellefontaine Cemetery, St. Louis, Missouri begraben.

Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.